Info Radevormwald Tageszeitung
Banner
Home Politik CDU Radevormwald: Biedermann und die Brandstifter?
CDU Radevormwald: Biedermann und die Brandstifter?
Sonntag, den 10. Mai 2009 um 18:07 Uhr
CDU Radevormwald: Biedermann und die Brandstifter?Der Kommentar Die CDU Radevormwald hatte zu einem kommunalpolitischen Frühschoppen in die Gaststätte - Zur Schönen Aussicht - nach Herkingrade eingeladen. Nomen est omen - wohl kaum! Schöne Aussichten sind für Radevormwald eher ein frommer Wunsch, aber sind sie auch ein christlicher Wunsch? Eine bürgernahe Radtour durch Radevormwald und eine Muttertagsaktion mit Biedermann Matthias Buckesfeld, der fern von der Bergstadt in Haan arbeitet und in Wuppertal wohnt, schaffen nicht unbedingt Bürgernähe. Da fordert SPD-Fraktionschef Dietmar Stark mit Blick auf einen abgelehnten städtischen Haushalt, die CDU Radevormwald möge ihre Blockadehaltung aufgeben und mit seriösen Änderungsvorschlägen aufwarten. Die Rader Christdemokraten hätten ihre Zustimmung zum Haushalt von den Antworten von Bürgermeister Dr. Korsten abhängig gemacht. Antworten auf Fragen, die Kämmerer Meskendahl bereits im Rechnungsprüfungsausschuss Anfang März beantwortet hätte. Und im März sei die Rader CDU mit diesen Antworten zufrieden gewesen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Jörg Weber sucht beim städtischen Haushalt derweil eine gemeinsame Basis für eine Mehrheit - allerdings ohne die SPD Fraktion, mit der er derzeit nicht sprechen möchte. Keine Blockade? Fast zynisch mutet der Vorwurf aus dem CDU Lager an, der Bau der THG-Mensa widerlege eine Blockade, die Rader SPD verdrehe Tatsachen.

Der Stadtverwaltung war es bekanntlich gelungen, der Kommunalaufsicht die Genehmigung zum Bau der Mensa abzuringen. Die benötigten finanziellen Mittel standen wegen des zuvor verweigerten Haushalts nicht zur Verfügung. Ebenso hatte die Stadt aus diesem Grund den bereits bei der Kommunalaufsicht vorliegenden Bewilligungsbescheid über 100.000,-- Euro Landesmittel für den Mensabau  nicht erhalten. Nur durch intensive Gespräche mit der Aufsichtsbehörde konnte trotz der Haushaltsblockade das wichtige Projekt für die Stadt gerettet werden.

Dass die Mensa gebaut werden könne, belege die Tatsachenverdrehung der SPD, argumentieren flott die Rader Christdemokraten. Die Stadt sei  handlungsfähig, der Bau der Mensa werde nicht blockiert..

Hört man hier den Brandstifter, so schlimm sei ja alles nicht? Die Feuerwehr, die handlungsfähig war, hatte verhindert, dass das Haus abbrennt. Ein Schuft, wer da den Feuerleger noch beschuldigen will. Im Gegenteil, der listige Zündler hat nach seinen Aussagen sogar auf die Sicherungssysteme vertraut.

Allein der Bürger hat es bei der nächsten Wahl in der Hand, ob diese Volksvertreter auch weiterhin im Rat sitzen.

Jürgen Rohn

Hintergrund

Biedermann und die Brandstifter ist eine Burleske des schweizerischen Schriftstellers Max Frisch. Der Kleinbürger und Opportunist Gottlieb Biedermann beherbergt den Hausierer Schmitz auf seinem Dachboden. Er erkennt, dass Schmitz und sein Kumpan, der ehemalige Kellner Wilhelm Maria Eisenring, auf dem Dachboden Feuer legen werden. Willensschwach und ängstlich ist Biedermann nicht fähig, den Pyromanen Einhalt zu gebieten. Er und seine Frau kommen in dem Hausbrand um. Das Feuer greift auf die Nachbarhäuser über und die gesamte Stadt brennt ab. (Quelle: Wikipedia)

Siehe dazu: Radevormwald: Matthias Buckesfeld in zweifelhaften Kontext? 
                    Info Radevormwald und die Medienschelte aus Haan

  Info Radevormwald wurde am 16. Mai 2009 eingestellt. Wir danken unseren zahlreichen treuen Lesern.

Lottozahlen

Alle Angaben ohne Gewähr!
Powered by: Lottozahlen Script

Anzeige

Landhaus Önkfeld in Radevormwald

Umfrage

Wäre Bundestagswahl, wen würden Sie wählen?